Wie installiere und konfiguriere ich mein FRITZ!Box 7430 Modem?

Welche LED-Anzeigen sind was?

router blinkt

  • Strom/DSL
    Die grüne, massive FRITZ!Box hat Strom und die DSL-Leitung ist betriebsbereit.
    Grünes Blinken Gerät hat Strom und die Verbindung zu DSL wird aufgebaut oder wurde unterbrochen.
  • Fon

Grün leuchtet Telefonverbindung zum Internet ist bereit
Grün blinkende Nachrichten in Ihrer Sprachnachricht oder Ihrem E-Mail-Posteingang

  • DECT
    Grün leuchtend Registrierungsverfahren für ein laufendes DECT-Gerät
    Grün blinkende Nachrichten in Ihrer Sprachnachricht oder Ihrem E-Mail-Posteingang
  • WLAN
    Grün leuchtet Wireless LAN ist aktiviert.
    Grünes Blinken – Ein- und Ausschalten der Wireless LAN-Funktion
    – Übernehmen von Änderungen an den WLAN-Einstellungen
    – WPS durchführen
    – WPS-Verfahren abgebrochen: Mehr als zwei drahtlose Geräte führen WPS gleichzeitig aus. Wiederholen Sie den WPS-Vorgang.

INFO
Grün leuchtet Es gibt ein Ereignis in der Benutzeroberfläche unter System / Tasten & LEDs / Infoanzeige
Grünes Blinken – Aktualisierung von FRITZ!OS
– Auf der Benutzungsoberfläche gibt es ein Ereignis unter
System / Tasten & LEDs / Infoanzeige
Rot blinkend Öffnen Sie die Benutzeroberfläche und folgen Sie den Anweisungen unter Übersicht.

Automatische Konfiguration

Die Konfiguration des Modems ist viel einfacher geworden! Selbst wenn Ihre fritzbox info led blinkt werden Sie schnell den Fehler selbt finden. Sie müssen die Zeilendetails und Anmeldungen nicht mehr ausfüllen. Wenn Sie edpnet als Provider wählen, wird Ihr Modem mit unserem Autokonfigurationsserver synchronisiert und mit dem Internet verbunden!
Schritt 1 – Öffnen der Weboberfläche

Öffnen Sie Ihren Webbrowser (Internet Explorer, Firefox,….) und gehen Sie zu: http://fritz.box
Schritt 2 – Administrator-Passwort

Zuerst müssen Sie das Passwort Ihrer FRITZ!Box 7430 eingeben. Sie finden es auf dem weißen Aufkleber auf der Unterseite Ihres Gerätes (siehe FRITZ!Box Passwort).

Nachdem Sie das Passwort eingegeben haben, drücken Sie auf Anmelden.

Schritt 3 – Sprachauswahl

Nun sehen Sie den Assistenten für die erste Grundkonfiguration.  Wählen Sie Englisch oder eine andere Sprache, falls gewünscht. Klicken Sie auf OK, um fortzufahren.

Schritt 4 – Regionale Einstellung

Die Sprache der Weboberfläche wurde nun in die Sprache Ihrer Wahl geändert, in unserem Fall in Englisch.
Als nächstes sehen Sie den Bildschirm zur Auswahl der regionalen Einstellung. In der Combobox wählen Sie Belgien aus und klicken auf Weiter.

Schritt 5 – Auswahl des Anhangs

Um eine erfolgreiche Verbindung zum edpnet-Netzwerk herzustellen, muss Ihr Gerät in die richtige Anlageneinstellung gebracht werden.
Die Einstellung des Anhangs hängt von der Art Ihrer Verbindung ab.

Wählen Sie die entsprechende Anlageneinstellung und drücken Sie Weiter.

Schritt 6 – Neustart

Die Fritz!Box wird nun automatisch neu gestartet und nach ca. 1 Minute sehen Sie einen Willkommensbildschirm.
Schritt 7 – Willkommensbildschirm

Der nächste Bildschirm ist der Willkommensbildschirm, in dem Sie den Assistenten zum Einrichten Ihrer Internetverbindung starten können.
Sie können auf Weiter klicken, um den Assistenten zu starten.

Schritt 8 – Auswahl des ISPs

Im Assistenten müssen Sie Ihren ISP (=Internet Service Provider) auswählen.
Wählen Sie EDPNET in der Dropdown-Liste und drücken Sie Weiter.

Schritt 9 – Bestätigen Sie die Einstellungen.

Hier müssen Sie die Einstellungen bestätigen.
Wenn Sie EDPNET als ISP wählen, werden alle Einstellungen für Ihre Verbindung automatisch eingetragen. Drücken Sie Weiter.

Schritt 10 – Überprüfen der Internetverbindung

Ihr Gerät wird nun versuchen, eine Verbindung herzustellen.

Wenn es eine grüne Linie gibt, bedeutet dies, dass die Konfiguration erfolgreich abgeschlossen wurde. Drücken Sie Weiter.

Überprüfen Sie, ob Ihr Modem/Router noch an die DSL-Leitung angeschlossen ist und ob er die Synchronisation erreicht hat (die Power-LED leuchtet und blinkt nicht).
Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Gerät ein DSL-Signal empfängt, wenden Sie sich bitte an unseren Kundendienst.
Schritt 11 – Einrichten der Telefonie

Sie können diesen Schritt überspringen, wenn Sie keine VoIP-Telefonie verwenden oder wenn Sie die edpnet-Telefonie verwenden. Alles wird automatisch konfiguriert.
HINWEIS: Wenn Sie mehr als 3 Nummern einrichten möchten, werden diese nicht automatisch konfiguriert. Sie können den Schritten im Abschnitt zur manuellen Konfiguration in diesem Handbuch folgen.

Schritt 12 – Einrichten von Wireless LAN (Wi-Fi)

Sie können die Konfiguration so belassen, wie sie ist, da Ihre drahtlose Verbindung bereits auf der FRITZ!Box konfiguriert ist.
Das Passwort für Ihre drahtlose Verbindung ist eindeutig und befindet sich auf dem Etikett auf der Unterseite Ihres Geräts.

Sie können auch den Netzwerknamen (SSID) und das Passwort Ihrer drahtlosen Verbindung ändern.
Wenn Sie die Wi-Fi-Einstellungen ändern möchten, empfehlen wir Ihnen dringend, diese aufzuschreiben.

Anleitung zum drahtlosen Laden: Was ist es und welche Telefone werden unterstützt?

Willkommen zu unserem Leitfaden für das drahtlose Laden. Unten entdecken Sie die Wunder des kabellosen Ladens; los geht’s!

handys mit wireless charging

Was ist Qi?

Drahtloses Laden ist eine Technologie, die das Laden über (sehr) kurze Strecken ohne Kabel ermöglicht.

Der Vorteil des drahtlosen Ladens liegt darin, dass es schneller und einfacher ist, da Sie nicht jedes Mal ein- und ausstecken müssen – Sie legen Ihr Gerät einfach auf Ihr drahtloses Ladepad. Es sieht auch ordentlicher aus.
Es gibt verschiedene konkurrierende Normen für Handys mit wireless charging laden. Am beliebtesten ist Qi (ausgesprochen „chee“), das von allen großen Unternehmen unterstützt wird. Apple hat das drahtlose Laden in seine neuesten iPhone-Modelle integriert, und Samsung hat das seit Jahren getan; sie haben auch eine große Auswahl an drahtlosen Samsung-Ladegeräten hergestellt, die mit allen Handys mit integrierter Qi-Wireless-Ladung funktionieren.

Kompatible Geräte?

Einige Telefone haben eine eingebaute drahtlose Aufladung

Andere Telefone benötigen eine Ersatzrückabdeckung oder ein Ersatzgehäuse. Diese sind so konzipiert, dass sie für bestimmte Telefone geeignet sind, also stellen Sie sicher, dass Sie das richtige Gerät auswählen. Um es einfacher zu machen, haben wir entsprechende Koffer und Rückwände angebracht.

Wenn für Ihr Telefon keine kabellose Ladeabdeckung verfügbar ist, können Sie stattdessen einen Universaladapter verwenden, so dass auch viel ältere Geräte kabelloses Laden unterstützen können.

Telefone und Tablets mit integrierter drahtloser Qi-Ladung

Wenn Ihr Telefon zu den hier aufgeführten Geräten gehört, müssen Sie nur ein drahtloses Ladegerät kaufen. Beachten Sie, dass Sie kein kabelloses Ladegerät der gleichen Firma wie Ihr Handy benötigen, z.B. Samsung kabellose Ladegeräte funktionieren gut mit dem iPhone X.

  • Apple iPhone: 8, 8 Plus, X, X, XR, XS, XS MAX
  • Samsung Galaxy: Hinweis 9, S9, S9, S9+, Hinweis 8, S8, S8+, S7, S7 Edge (Plus weitere Geräte)
  • Sony: Xperia XZ3, Xperia XZ2 Premium, Xperia XZ2 (Plus weitere Geräte)
  • LG: G7 ThinQ, V30, G6 (nur US-Version), G4 (optional), G3 (optional) (Plus weitere Geräte)
  • Nokia: 8 Sirocco
  • Huawei: Mate-Serie (Plus weitere Geräte)
  • Microsoft Lumia: 1520, 1020, 930, 929, 928, 920, 920
  • Google Nexus: 4, 5, 6, 7 (2013) Pixel Serie
  • BlackBerry: Priv (Plus weitere Geräte)

Benötige ich einen Adapter?

Wenn Ihr Telefon hier erscheint, benötigen Sie das Zubehör und eine drahtlose Ladestation.

  • Apple: iPhone 7, iPhone 7 Plus, iPhone SE, iPhone 6S, iPhone 6S Plus, iPhone 5S
  • Samsung: Galaxie S5, Galaxie S4, Galaxie S3, Galaxie Note 3, Galaxie Note 2
  • Microsoft: Lumia 930, Lumia 925, Lumia 830.
  • Sony: Xperia Z3, Xperia Z2, Xperia Z2, Xperia Z

Universelle drahtlose Ladeadapter

Wenn Ihr Telefon nicht oben aufgeführt ist, benötigen Sie einen Universaladapter und ein drahtloses Ladegerät. Diese gibt es für Handys mit Micro USB-Anschlüssen (z.B. Android) und Lightning-Anschlüssen (z.B. iPhone).

Sie haben die Wahl zwischen einem internen Adapter, der in die Rückseite eines Gehäuses geschoben wird, und einem externen Adapter, der außen hängt. In den meisten Fällen empfehlen wir interne Adapter.